• Doppelstöckige Lagerbüros für effektive Raumnutzung
    Doppelstöckige Lagerbüros für
    effektive Raumnutzung
  • Individuelle Systemräume als Raumlösung in der Fertigung
    Individuelle Systemräume als Raumlösung
    in der Fertigung
  • Lagerbüros auf Lagerbühne zur Erhaltung der Lagerfläche
    Betriebsbüros auf Lagerbühne zur
    Erhaltung der Lagerfläche

Objekt 13480588 - Doppelstockhallenbüro

Referenznummer - 13480588
Kundenbranche - Holzverarbeitung
Objektgröße - 5.045 x 4.045 x 4.728 mm

Besonderheiten - 4-seitiges Objekt, niedrige Brüstungshöhe, Treppenaufgang, mehrgeschossig

Große Lärmbelastung, hohe Schmutzproduktion und sehr wenig Platz: Das sind die Bedingungen in einer Holzverarbeitung. Das Transportieren, Wenden und Verarbeiten von großen Baumstämmen zu Brettern und Balken ist eine besondere, innerbetrieblich logistische Herausforderung. Hinzu kommt, dass Sägewerke in der Regel halboffen ausgeführt werden. Sie sind damit wesentlich stärker von der Witterung beeinflusst, als es andere Industrien sind. Koordination, Planung und Besprechung sind aber auch in der holzverarbeitenden Industrie eine elementare Voraussetzung für eine effiziente Produktion. Dazu sind geeignete Räume notwendig. Dies erkannte auch ein Kunde aus dieser Branche und fragte bei uns nach einer Lösung an. Unser erfahrener Außendienst konnte sich vor Ort ein Bild von den Bedingungen machen, welche beim Kunden herrschen. Einerseits war das Platzangebot sehr gering, andererseits waren die Anforderungen hoch: Auf gerade einmal 20 m² Grundfläche sollten maximal viele Arbeits- und Besprechungsräume aufgebaut werden. Neben der notwendigen Kommunikation, sollte in diesen Räumen auch die gesamte Produktion überwacht werden. Wir stellten uns auch dieser Herausforderung und schlugen dem Kunden ein vierseitiges, mehrgeschossiges Doppelstockhallenbüro vor. Im unteren Bereich waren leicht zugängliche Besprechungsräume untergebracht. Das Obergeschoss dient als ein Meisterbüro zur Überwachung der Anlage. Dazu war eine Rundumverglasung mit einer niedrigen Brusthöhe geeignet. Der Zugang zur zweiten Etage mit dem Meisterbüro wird durch einen Treppenaufgang gewährleistet. Der Kunde zeigte sich mit unserem Vorschlag zufrieden.

Das Doppelstockhallenbüro wurde mit Hilfe einer 3D-Animationssoftware skizziert. Nachdem alle Details feststanden, konnten die Maße unserer Konstruktion übermittelt werden. Die zentrale Fertigungsstätte stellte termingerecht alle Bauteile und Komponenten für dieses Doppelstockhallenbüro her. Stets werden die Einzelteile aufbaufertig gefertigt. Alle Bohrlöcher, Aussparungen und Schnitte sind bei den eingesetzten Halbzeugen schon ab unserem Werk eingebracht. Dies spart Aufbauzeit, vermeidet Schmutz und senkt die Verletzungsgefahr. Dennoch reist unser Aufbauteam stets mit einem vollständigen Auswahl an Werkzeug an. Manches sieht man erst, wenn ein Halleneinau aufgebaut wird. So können wir schnell auf Änderungswünsche unserer Kunden reagieren.